adobestock_376091850_finanzen

Entwicklungsschwerpunkte

Stossrichtungen:

  • Entwicklungsschwerpunkte sollen frühzeitig und koordiniert bearbeitet werden
  • In den Entwicklungsprozess sind die Betroffenen rechtzeitig einzubeziehen

Einführung

Die Entwicklung der Siedlung erfolgt aufgrund von unterschiedlichen Bedürfnissen und Interessen. Die Siedlungsentwicklung liegt grundsätzlich im öffentlichen Interesse und die dafür nötigen Entscheide werden mehrheitlich über demokratische Prozesse geführt. Eine gezielte und frühzeitige Auseinandersetzung mit einem Bau- oder Planungsvorhaben ermöglicht den Betroffenen, sich im Prozessablauf mit ihren Interessen einzubringen. Dadurch können die unterschiedlichen Bedürfnisse aller Beteiligten frühzeitig aufeinander abgestimmt und allfällige Konfliktsituationen rechtzeitig erkannt werden. Gebiete, die als Entwicklungsschwerpunkte bezeichnet sind, sollen einen entscheidenden Beitrag zur Stadtstruktur leisten. Sie erzeugen mit der Umstrukturierung in sich, aber auch für die unmittelbare und angrenzende Umgebung, erhebliche Auswirkungen.

Entwicklungsgebiete

Kurzfristig zu entwickelnde Gebiete

  • Daleu
  • Florentini
  • Chur West
  • Trist
    Mittelfristig zu entwickelnde Gebiete
  • Rückenbrecher
  • Chur Nord
    Langfristig zu entwickelnde Gebiete
  • Grossbruggen
  • Kasernenareal
Link zur Aufnahme der Infoveranstaltung

Weitere Informationen finden Sie im STEK-Bericht: Bericht Stadtentwicklungskonzept und Übersichtsplan als PDF-Download